Loading data ...

Wissenswertes

  • wurde 2012 veröffentlicht
  • möchte den Zahlungsverkehr revolutionieren

Besonderheiten

  • eigener Devisenmarkt
  • eigenes Zahlungsverkehrnetzwerk
  • arbeitet bereits mit Banken zusammen

Eigenschaften

  • Transaktionskosten: 0,0007 USD
  • dezentraler Aufbau
  • max. Anzahl an Münzen 100 Mrd.

Was ist Ripple?

Der Begriff Ripple steht für zwei wichtige Säulen des gleichnamigen Netzwerks. Zum einen beschreibt er ein digitales, weltweites und innovatives Zahlungsverkehrsnetzwerk, welches Transaktionszeiten auf ein Minimum verkürzen und Transaktionskosten senken will. Zum anderen betitelt er die Münze XRP. Das Netzwerk basiert, wie auch andere Kryptowährungen, auf der Blockchain-Technologie. Jedoch werden hier nicht nur alle Transaktionsdaten öffentlich angezeigt und gespeichert, sondern auch Kontostände und sogenannte IOUs, welche als Schuldscheine verstanden werden können. Besonders für Banken ist das Konzept interessant, da sie dadurch den Zahlungsverkehr auf ein neues Level bringen können. Zahlungen werden blitzschnell und sicher durchgeführt und das zu minimalen Kosten. Das Netzwerk funktioniert mit Hilfe von sogenannten Gateways, die Verbindungen zwischen mehreren Systemen herstellen können. So ermöglichen sie beispielsweise, dass Personen ohne Bitcoin-Bestand einen Händler oder eine Person in Bitcoins bezahlen können und gewähren somit allen Interessierten Zugang zu der modernen Technologie. Neben der Möglichkeit, Zahlungen in allen möglichen Währungen abzuwickeln zu können, stellt Ripple auch einen Devisenmarkt zum Austausch der verschiedenen Währungen dar.

Welchen Zweck hat die Münze XRP im Ripple-Netzwerk?

Die Münze an sich steht nicht im Vordergrund Ripples Handlungen. Dennoch erfüllt sie wichtige Aufgaben. Zum einen verhindert sie Netzwerkspam, indem bei jeder Transaktion eine kleine Menge Ripple verbraucht und anschließend vernichtet wird. Zusätzlich dient sie als eine Art Brückenwährung, welche einem Wechselkursrisiko unterliegt. Anleger können in Ripple natürlich auch ein Spekulationsobjekt sehen. Anders wie bei den meisten Kryptowährungen existieren die Münzen bereits vollständig und müssen nicht erst geschürft werden. Der Großteil wird auf einem speziellem Konto verwahrt, welches mit einem sogenannten Smart Contract verknüpft wurde. Das bedeutet, dass die Auszahlung an bestimmte festgelegte Bedingungen geknüpft ist. Dieser Vertrag ist so konzipiert, dass ab dem Jahr 2018 monatliche Auszahlungen mit dem Ziel der Weiterentwicklung des Netzwerks erfolgen.

Das Team

BRAD GARLINGHOUSE

CEO

RON WILL

CFO

STEFAN THOMAS

CTO

Ripple und seine Partner, Investoren und Unterstützer

ripple investoren

Ripple handeln

FAQs - Häufig gestellte Fragen

Ripple verbindet das Kryptouniversum rund um Bitcoin auch mit Personen, die mit altbekannten Währungen wie Euro, US Dollar und Co. handeln und bezahlen. Das ermöglicht dem Bitcoin-Netzwerk einen Zugang zur Nicht-Kryptowelt.

Ripple verfolgt wie viele andere Kryptowährungen ein interessantes Konzept. Es besteht bereits Zusammenarbeit mit einigen großen Finanzinstituten. Zwar kann man kein Ripple durch Mining hinzugewinnen, doch kann Ripple an verschiedenen Börsen gehandelt werden. So können Anleger versuchen, von steigenden oder fallenden Ripple-Preisen zu profitieren.

Wichtige Links

Ripple in einem Kurzfilm erklärt (Englisch)

Weitere Kryptowährungen, die dich interessieren könnten

Ethereum
NEO
Bitcoin

Social Media Aktivität

Hier Suchbegriff eingeben und mit Eingabetaste bestätigen

Loading data ...
Comparison
View chart compare
View table compare
Scroll Up